St. Nikolaus

Die neue St. Nikolaus ist seit 2018 im Einsatz und das neue Obersee-Flaggschiff. Mit 30 Metern Länge ist es nur unwesentlich kürzer als die “großen” Schiffe auf dem Rursee. Allerdings unterscheidet die St. Nikolaus sich deutlich von den Diesel-Schiffen.

Die St. Nikolaus verfügt über einen 40kW starken Elektromotor, welcher einen Schottel Ruderpropeller (SRP50) antreibt. Die Lithium-IonenBatterien, insgesamt 117 Stück mit einer Gesamtkapazität von 570KWh, werden nachts geladen und dienen dabei dem Stromnetz in der Eifel als dynamischer Pufferspeicher. Diese von der Lux Werft in Mondorf erdachte und entwickelte Technik hat sich bereits im ersten Jahr so gut bewährt, dass weitere Anfragen für Schwesterschiffe (allerdings auf anderen Seen) vorliegen. Die Lux Werft erhielt u.a. für die Entwicklung der St. Nikolaus den Innovationspreis der Zeitschrift ‘Binnenschifffahrt‘.

Technische Daten

Länge: 30,00 m
Breite: 7,20 m
Tiefgang: 0,60 m
Antriebsleistung: 1 x 40  kW (54 PS)
Antriebsart: Elektro
Passagierzahl: 250
Baujahr: 2018

Besonderheiten: Restauration mit Imbiss, Kuchen, kalten und warmen Getränken, buchbar für Abendfahrten und Familienfeiern.

Die St. Nikolaus ist barrierefrei und verfügt über eine rollstuhlgerechte Behindertentoilette.

 

Verehrte Fahrgäste und Besucher der Rursee-Schifffahrt!

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der aktuell gültigen CoronoSchVO und den Inzidenzzahlen im Kreis Düren, bei der Nutzung der Beförderungsleistungen des Personennahverkehrs die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes besteht.

Alltagsmasken (Stoff-Masken) sind nicht ausreichend!

Bitte beachten Sie auch, dass die Pflicht zum Tragen einer Atemschutzmaske während der Fahrt mit der Rursee-Bahn und auf den Schiffen gilt. Wichtig: auf den Schiffen muss die Atemschutzmaske während der gesamten Fahrt – auch auf den Außendecks – getragen werden! Nach einer kurzen Registrierung ist das Ablegen der Maske zum Verzehr von auf dem Schiff erworbenen Speisen und Getränken zulässig.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!